Abstempelung Basler Taube

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Abstempelunge der Baslertaube.

Die Stempelvielfalt auf den Baselrtaube Basler Taube Briefen ist recht beachtlich. Nebst den Zweikreisstempeln waren es auch noch PD, PP, Rauten, FRANCO und LBPH...... Die Stempel wurden auch zu unterschiedlichen Zeiten verwendet so lässt sich heute anhand des bestehenden Materials folgende Aussage zur Verwendung treffen.

Verwendungsdaten der Stempel

Stempelvielfalt auf Baslertaube Frankaturen
--------------------------------------------
1. Zweikreis Datumsstempel Basel mit Rosette Mitte frei           bis 1847
1. Zweikreis Datumsstempel Basel mit Rosette Mitte voll           1847 bis 1848
2. Zweikreis Datumsstempel Basel mit Nach-Mittag                  1848 bis 1850 / 51
2. Zweikreis Datumsstempel Basel mit Vor-Mittag                   1848 bis 1850 / 51
3. Schwarzer Franco im Kasten                                     Frühjahr 1850 bis 1851
4. roter Franco im Kasten   (4 Briefe bekannt)                    1852                    
5. Schwarze Rauten          (3 Briefe bekannt)                    1850 und 1851           
6. Federzug Entwertung      (ein Brief bekannt)                   1852                    
7. roter LBPH (14 Tage in Betrieb) / (ein Brief bekannt)          22.OCT.1850             
8.schwarzer LBPH (4 Tage in Betrieb) / (ein Brief bekannt)        28.OCT.1850

Verwendete Stempel

Stempel
Abstempelungen der Basler Taube
Basler Doppelkreis mit Rosette (mitte weiss) in rot
Basler Doppelkreis mit Rosette (mitte rot) in rot
Basler Doppelkreis VOR-MITTAG in rot
Basler Doppelkreis NACH-MITTAG in rot
Runder eingefasster PP in rot
Oval Eingefasster PD in rot
Eingefasster LBPH in rot
Eingefasster LBPH in schwarz
schwarzer Basler einkreis Nachmittag
Eidgenössische Raute
Basler Raute

Es sind weit mehr Abstempelungen zur Zeit der Baslertaube zu finden. In der obigen Liste geht es aber um die Stempel mit denen Baslertauben entwertet wurden.

Weitere Stempel auf Baslertaube Frankaturen sind der kleine Doppelkreistempel auf Baslertaube Briefen, verwendet wurde dieser ab 1850, oft auch bei Rayon Marken zu sehen. Die Inschrift lautet Basel Vormittag oder Nachmittag.


Der seltene Stempel LBPH

Von diesem Stempel auf Baslertaube sind gerade mal je ein schwarzer und ein roter bekannt. Wir werden sehen ob sich wietere finden werden. LBPH = Lettre Bâloise par huningue Der schwarze Stemepel war 4 Tage in verwendung und der rote 14 Tage. Entsprechend selten ist deren Vorkommen. bekannt ist dieser auf Baslertaube, RayonI (dblau) und RayonII (gelb)


2 Rosettenstempel Eventuell eine Neuentdeckung?

177. weisse von der Stemeplfarbe unberührte Mitte
183. Mit der Stempelfarbe bedrukte Mitte der Rosette

Von dem Zweikreis Datumsstempel von Basel, welcher bis 1848 in gebrauch war, scheint es zwei Typen gegeben zu haben. Mit wenigen Ausnahmen konnte festgestellt werden, dass bis Sept. 1847 die Rosette in der mitte freibleibend war. Ab Sept. 1847( Auch hier keine Regel ohne Ausnahme) ist die Mitte der Rosette kreisrund bedruckt. Zur besseren Ansicht sind rechts im Bild zwei Beispiele gezeigt, die diesen Eindruck verdeutlichen.

Leider sind bei den meisten Stempel ab 1847 die Rosetten derart verschmiert, dass solche Kleinigkeiten kaum zu erkennen sind. Aber hier nun zwei klare Abdrucke. Jedoch, wie bereits erwähnt, keine Regel ohne Ausnahme. So sind z.B. bei der Baslertaube 135. beide Stempel in Gebrauch. Die Abstempelung der Baslertaube erfolgte mit der Ausgefüllten Rosette, der Nebenstempel ohne ausgefüllte Rosette.


Bis auf wenige Ausnahmen fanden diese Stempel die folgende Anwendung:

  • Die alten Stempel, also ab 1845 bis 1847 haben alle eine freiliegende Mitte der Rosette.
  • Die neuen Stempel ab ca: Okt. 1847 haben die Rosette ausgefülllt.


Link


Referenzen:

  • A Propos Altschweiz
  • Basler Taube Buch / Jean-Paul Bach und Felix Winterstein
  • Diverse Auktionskataloge