Brieftaubenpost

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brieftaubenpost bis 1900 (Message par pigeon)

Taubenpost/Mikrofilm aus dem Jahre 1870/71 mit 107 Seiten Text.
Mit der Leterna Magica wurden die durch tauben transportierten Mikrofilme vergrössert an die Wand Projekziert..

Brieftauben waren im Deutsch Französischen Krieg bei der Besetztung von Paris, eine Methode zur Beförderung von Nachrichten, wobei nur rund 1/7 der über 350 Vögeln zurückkehrten. Den Breiftauben wurden Mikrofilmartige (Kollodiumhäutchen) angehängt, Auf den Kollodiumhäthcen konnte man über 100 Sieten verkeinert abbilden, welche dann mit einer Lamp Berge vergrössert an die Wand gestrahlt werden konnten. So kamen die Pariser zu Ihren Tageszeitungen oder den Börsennachricvhten.

Andere Methoden zur Postbeförderung waren Zinnkugelpost und Ballonpost/Ballon Monte.

Brieftaubenpost ab 1900 (Message par pigeon)

Brieftaubenpost aus dem Jahre 1905


Referenzen

  • Texte und Bilder stammen aus der Sammlung von Esther Pfister (Taube).