Verfälschte, zumindest Fragwürdige Belege

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Briefe Uebersicht

Die hier vorliegenden Briefe sind Echt, echt gelaufen und das Porto mit einem oder zwei 50 Rp Marken wurde korrekt in Chaux de Fondds oder Sumiswald entwertet. Die auf der Rückseite befindlichen Weiterleitungsstempel aus Basel oder Genf, wie auch die Ankunftsstempel in Madrid sind ebenfalls Echt.

Die anderen Stempel und die zugeklebten Marken (Schweiz und Spanien), entwertet mit Estrangero Barcelona sind nachträglich montiert um die Briefe interessant scheinen zu lassen. Auch der Stempel unterfrankiert [Franquo Insufiziente], die Taxzahlenstempel 1/2 die 3 die grosse und breite 8 und das rote kleine eingefasste [PD] sind nachträglich montiert worden.

Frankaturen nach Spanien
-
1) 20.10.1868 Chaux de Fonds. Bild Ausnahme 2018
2) 18.8.1868 Chaux de Fonds. Diese Marke war zu dieser Zeit noch
3) 5.3.1868 Sumiswald.
1) In der Schweiz wurde der obere Brief nachgebessert. Die beiden Maren mittig wurden entfernt, siehe obiger Brief. Bild Aufnahme 2020 Heuberger Katalog.
4) 18.2.1868 Sumiswald.
5) 12.2.1868 Sumiswald; Uebergewichtiger Brief in der 3. Gewichtsklasse (Stempel 3 in schwarz) aber nur bis zur zweiten bezahlt wurde in Spanien Taxiert mit 8 Reales,.
6) 12.2.1868 Sumiswald; Taxe mit 10 Centavos Marke und fragwürdigen Estrangero Barcelona Stempel..... Der 1/2 gehört auch nicht auf den Brief.

Stempel Uebersicht

Stempelverfälschung
-
Estrangero Barcelona (Van Der Linden 1111 schwarz) 1859 in Gebrauch.
Estrangero Barcelona (Van Der Linden 1111 bau) 1855 in Gebrauch.
Franqueo Insuficiente mit Einfassung ist falsch. (Van Der Linden No: 1536 ohne Einfassung) schwarz in Gebrauch 1867, Gebrauch in Madrid.
Van Der Linden 3053 (3054) schwarz 1860 (3053 schwarz oder rotI und 3054 nur rot in Gebrauch. 3053 F-US Le Havre valeur in US cent., 3054 F-US Brest valeur in US cet )
8 für Taxierung einer fehlenden doppelten Gewichtsklasse Der Stempel ist im Van Der Linden Buch der Postvertragsstempel nicht abgebildet. Gesehen hab ich einen solchen Stempel mal auf einem USA Brief. .
Van Der Linden 1111 schwarz 1859 in Gebrauch.

1. Brief

IMG 0969.jpg
0026600111.jpg

Ebay Auktion 2018 März.... Der Brief stammt vom 20.10.1868 aus La Chaux de Fonds und geht an selbige Korrespondenzadresse, er hat ebenfalls die Eigenschaft das zwei 25 Rp. Marken ohne Entwertung aus La Chaux de Fonds aufgeklebt sind. Die Marken weisen wie bei Brief 1 die Eigenschaft auf, dass sie mit dem Stempel „ESTRANGERO BARCELONA“ unterwegs entwertet wurden.

Entgegen des Brief 1 sind diese beiden Marken hier aus der Zeit, doch der Verdacht auf Verfälschung wiegt schwer. - Der ½ Stempel macht auf diesem Brief keine Sinn, denn zu dieser Zeit wurden 4 Reales pro übergewichtige Stufe taxiert. Der Stempel 3 würde für 3. Gewicht stehen, mit einem Franken Porto wäre er für die zweite Gewichtsstufe bezahlt gewesen. Der Brief müsste dann in dieser Zeit mit einem 4R Stempel taxiert worden sein.


2. Verfälschung Dieser Brief taucht später in einer Auktion wieder auf, mit Aktuellem Attest Herrmann. Tragisch an der Sache, zwei Schwiezer Sammler interessierten sich für diesen Brief bei der Ebay Auktion. Ich erklärte beiden, dass dies nicht sein kann. Spanien hatte demnach Schweizer Marken um nachzubessern oder eine Schiffspassage zu zahlen.

Stempel

  • Stempel 1/2 = 1859 in Gebrauch (van der Linden Postvertragsstempel 1111
  • Stempel 3 = 1860 in Gebrauch (van der Linden Postvertragsstempel 3053 oder 3054 meist in rot in gebrauch
  • Stempel unterfrankiert = in Gebrauch in Madrid 1867, aber ohne Einfassung und in schwarz.
  • rotes PD eingefasst ?
  • Erste Variante: Estrangero Barcelona = Verwendung in blau 1855


2. Brief

IMG 0967.jpg

Ebay Auktion 2018 März

AusgabedatenSitzendeHelvtia.jpg

Der oben abgebildete Brief zeigt eine 50 Rp. Marke, auf einem Brief vom 18.8.1868 von La Chaux de Fond nach Madrid, an Adresse zu einer grösseren Korrespondenz.

Beigefügt sind dem Brief 1 Stk. 25 Rp. Marken, die voraussicht nach nicht auf diesen Brief gehören.

1. In La Chux de Fondes hat man zu dieser zeit alle Marken entwertet. 2. Die 25 Rp macht in dieser Tarifperiode keinen Sinn. 3. die 25 Rp. Wurden erst am 1.9.1868 verausgabt, eine Verwendung auf diesem Brief vom 18.7.1868 war nicht möglich.

Alleine durch diese Tatsache das die 25 Rp Marke später aufgeklebt wurde, fällt nun auf alle Briefe die mit dem Stempel „ESTRANGERO BARCELONA“ gekennzeichnet, der Verdacht das diese verfälscht wurden,

Dieser Brief vom 18.8.1868 ist sicher verfälscht und sollte daher nicht in eine Sammlung aufgenommen werden.


Stempel

  • Stempel 8 = kein Spanischer Stempel, hab ich mal um 1850 auf USA Brief gesehen.
  • Stempel unterfrankiert = in Gebrauch in Madrid 1867, aber ohne Einfassung und in schwarz.
  • rotes kleines PD eingefasst ?


3. Brief

136520ex1 300080 1519033446.jpg

Feldmann Auktion Genf, 2018

Stempel

  • Stempel unterfrankiert = in Gebrauch in Madrid 1867, aber ohne Einfassung und in schwarz.
  • schwarzes kleines PD eingefasst ?
  • Estrangero Barcelona = Verwendung in blau 1855


4. Brief

Vk-2015122801-pppp130.jpg

Stempel

  • Stempel 1/2 = 1859 in Gebrauch (van der Linden Postvertragsstempel 1111
  • Stempel 3 = 1860 in Gebrauch (van der Linden Postvertragsstempel 3053 oder 3054 meist in rot in gebrauch
  • Stempel unterfrankiert = in Gebrauch in Madrid 1867, aber ohne Einfassung und in schwarz.
  • rotes PD eingefasst ?
  • Estrangero Barcelona = Verwendung in blau 1855


5. Brief

Spanien-1866-0001.jpg

Der Brief ist mit 50 Rp für die erste Gewichtsstufe frankiert. In Barcelona oder Madrid, will man festgestellt haben, dass der Brief in die 3. Gewichtsklasse gehört ? Wenn schon dann doch die zweite Gewichtsklasse, sind doch haufenweise Briefe in der ersten Gewichtsklasse verfügbar, welche keine Beanstandung durchliefen.

Stempel

  • Stempel 3 = 1860 in Gebrauch (van der Linden Postvertragsstempel 3053 oder 3054 meist in rot in gebrauch
  • Stempel unterfrankiert = in Gebrauch in Madrid 1867, aber ohne Einfassung und in schwarz.
  • Taxe 8 = hab ich mal auf Brief in die USA gesehen, um 1850
  • Estrangero Barcelona = Verwendung in blau 1855


6. Brief

Sitzende-Spanien-Fragwuerdig-002.jpg

Auktionskatalog: Harmers NewYork, 8.Dezember 1989 Sammlung The Louise Boyd Dale and Alfred F. Lichtestein Collection..

LosNr. 104 (Seite 102) Bemerkung: Withdrown (zurückgezogen) Mn zweifelte wohl schon damals, trotz guter Referenzzsammler, an der Echtheit dieser Stücke.

Stempel

  • Stempel 1/2 = 1859 in Gebrauch (van der Linden Postvertragsstempel 1111
  • rotes PD eingefasst ?
  • Erste Variante: Estrangero Barcelona = Verwendung in blau 1855

sieht man eventuell nicht

  • Stempel unterfrankiert = in Gebrauch in Madrid 1867, aber ohne Einfassung und in schwarz.